Interkulturelles Lernen bei AsA

Um in Deutschland wirklich anzukommen, sind auch Freizeitprojekte wichtig

In den Osterferien verbrachten wir vier lehrreiche und spannende Tage in der Jugendakademie Walberberg. Neben einem abwechslungsreichen Freizeitprogramm (Fußball, Beachvolleyball, Lagerfeuer, Klettern) ging es vor allem um die Ausbildung und den Bewerbungsprozess.

Das alljährliche Berufsorientierungscamp konnte endlich wieder vor Ort stattfinden, die Corona-Bedingungen ließen das zu. Die eigenen Stärken und Interessen wurden herausgearbeitet. dazu passend ging es um verschiedene Berufsbilder, Ausbildungen und den Bewerbungsprozess. All dies wurde in den Seminareinheiten gemeinsam mit zwei Teamerinnen der Jugendakademie abwechslungsreich besprochen.

Außerdem gab es zwei Freizeitangebote in Bonn – Minigolf und Beachvolleyball. Beides stieß auf großes Interesse und die Jugendlichen waren mit Begeisterung dabei.

Wir wurden außerdem vom Bonner SC zu einem Spiel eingeladen, was auf großes Interesse stieß. Danke für diesen schönen Tag im Stadion!