Deutsch plus!

Das Erlernen der deutschen Sprache ist der Schlüssel dafür, dass Menschen sich gesellschaftlich und beruflich einbringen und für ihre Belange einstehen können. Die Voraussetzungen zum Spracherwerb sind aber individuell sehr verschieden.
Deutsch plus! ist das Sprachlernzentrum von AsA und berücksichtigt die unterschiedlichen Vorkenntnisse und Bedürfnisse der Lernenden. Alle Kurse zielen auf die Verbesserung der funktionalen Sprachkenntnisse, die für Alltag und Beruf wichtig sind. Wir legen großen Wert darauf, dass sich die Schülerinnen und Schüler ausdrücken können und sich in der neuen Sprache „zu Hause“ fühlen.
Unser Angebot orientiert sich an den verschiedenen Bedarfen und Voraussetzungen und ist dementsprechend flexibel. Zum Beispiel gibt es spezielle Kurse für Auszubildende, lernungeübte Teilnehmende oder Lernende, die in ihrem Heimatland eine andere Schriftsprache gelernt haben, aber auch schulbegleitende Lerngruppen. Ziel aller Kursangebote ist die Stärkung der Alltagskompetenzen und Unterstützung der sozialen und beruflichen Integration.

Wir betrachten den Spracherwerb nicht isoliert von der persönlichen Lebens- und Ausgangssituation, sondern als Prozess, der an vorhandenen Kompetenzen ansetzt. Um mit den Lernenden ein individuelles Lernkonzept zu entwickeln, gehen wir im Rahmen einer persönlichen Beratung auf die berufliche, schulische und aufenthaltsrechtliche Situation ein. Zwecks einer optimalen Einbettung des Angebots in das AsA-Gesamtkonzept arbeiten wir deshalb auch sehr eng mit dem Beratungszentrum, dem Bewerbungszentrum, dem Teilhabemanager und den ehrenamtlichen Lehrkräften aus dem Ehrenamtszentrum zusammen.

Das Projekt Deutsch plus! umfasst die folgenden Angebote


Babette

Babette Loewen
Leitung „Deutsch plus!“, individuelle Lernberatung, Aufenthalts- und Sozialrecht, DaF-Dozentin

babette.loewen@asa-bonn.org
0163-9180625