Aufruf zur Solidaritätsbekundung

Mahnwache zum Jahrestag der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan

AsA – Ausbildung statt Abschiebung e.V. – und die Seebrücke Bonn veranstalten eine Mahnwache am 14.08.2022, 15:00 Uhr auf dem Marktplatz anlässlich des Jahrestags zur Machtübernahme der Taliban.

Am 15.08.2022 ist es ein Jahr her, dass die Taliban die afghanische Hauptstadt Kabul einnahmen. Vorausgegangen war der Abzug der internationalen Truppen. In den chaotischen Evakuierungen, die in den kommenden Tagen folgten, wurde nur ein sehr kleiner Teil der bedrohten afghanischen Zivilgesellschaft in Sicherheit gebracht.

Ein Jahr später befinden sich viele Menschenrechtsaktivist*innen, Journalist*innen, Menschen, die aufgrund ihrer Tätigkeit für deutsche Organisationen und Unternehmen in Gefahr sind, Angehörige ethnischer, religiöser und sexueller Minderheiten und weitere schutzbedürftige Menschen weiterhin in Lebensgefahr im Land.

Schon letztes Jahr versprach die Bundesregierung zu handeln. Doch das Aufnahmeprogramm für schutzbedürftige Afghan*innen lässt tausende Schutzberechtigte weiterhin wissentlich im Stich. Sie müssen sich in Afghanistan tagtäglich in Lebensgefahr vor dem Taliban-Regime verstecken.

Afghanische Geflüchtete, die in Deutschland leben, erhalten noch immer häufig nicht den vollen Geflüchtetenstatus, sondern nur ein Abschiebeverbot. Mit diesem ist ein Familiennachzug kaum möglich. Vielen geflüchteten Menschen bleibt zudem auch nach jahrelangem Warten noch immer der Zugang zu Deutschkursen, Ausbildung und Arbeit verwehrt.

Um auf diese Missstände aufmerksam zu machen, veranstalten daher Ausbildung statt Abschiebung (AsA) e.V. und die Seebrücke Bonn am Sonntag, den 14.08. um 15:00 Uhr eine Mahnwache auf dem Marktplatz. Wir fordern die Evakuierung aller gefährdeter Menschen und ihrer Familienmitglieder aus Afghanistan, die zügige Umsetzung eines Landesaufnahmeprogramms in NRW, unbürokratischen und schnellen Familiennachzug für alle afghanischen Geflüchteten und sichere Bleibeperspektiven für afghanische Menschen in Deutschland.

Gleichzeitig findet in Berlin vom 13.08. – 15.08.2022 ein Protestcamp des Bündnisses #DontForgetAfghanistan statt. Für mehr Informationen zur gemeinsamen Anreise nach Berlin kontaktieren Interessierte bitte die Seebrücke Bonn unter bonn@seebruecke.org